Welche Aufgaben erfüllt die SCHUFA?

Niemand möchte gern seine finanzielle Situation für jedermann sichtbar veröffentlichen; auf der anderen Seite möchte jeder eine gewisse Garantie für die Sicherheit beim Kreditgeschäft. Da man heutzutage allerdings nicht in jedem Fall seinen Handelspartner persönlich kennenlernen und die Bücher vor Ort prüfen kann, ist die SCHUFA der moderne Weg, diese für die Kreditvergabe relevanten Informationen von einem einheitlichen und zuverlässigen System abrufen zu können.

Präzise Daten, sicher verwaltet
Die SCHUFA gibt jedem Antragsteller gegen die Entrichtung einer Service-Gebühr eine Einsicht in die Informationen über die für die Kreditvergabe relevanten Daten einer Person oder eines Unternehmens. Darüber hinaus werden keine weiteren Informationen freigegeben, auch wenn weitere Daten bei der SCHUFA gelistet sind; es soll lediglich ein Abbild der finanziellen Situation beider Seiten wieder gegeben werden, ohne dass dabei etwaige Persönlichkeitsrechte verletzt oder sensible Unternehmensdaten veröffentlicht werden.

Kontrollinstanz bei der Kreditvergabe
Gehen wir von folgendem Fall aus: Als Leiter eines mittelständischen Unternehmens möchten Sie an gegebener Stelle Ihren Betrieb expandieren und benötigen dafür einen Kredit. Sie haben allerdings bereits einen Kredit bei Ihrer Hausbank aufgenommen und möchten diesen nicht erweitern, um als Kunde der Hausbank nicht im internen Rating zu sinken.

Rating-System für Sicherheit
Nun gehen Sie also zu einem anderen Kredite vergebenden Institut, dass Sie jedoch als Neukunden empfängt. Da die Bank beziehungsweise das Kreditinstitut selbstverständlich gerne wissen möchte, ob Sie als Kunde zuverlässig Ihre Vereinbarungen mit der Bank einhalten werden. Die Bank wird daher bei der SCHUFA eine Prüfung beantragen, um Ihre Kreditwürdigkeit einzuschätzen. Allerdings bietet auch ein lupenreines Rating bei der SCHUFA selbstverständlich keine Gewährleistung dafür, dass in der Vergangenheit verlässliche und erfolgreiche Unternehmer durch externe Einflüsse wie Finanz- oder Wirtschaftskrisen plötzlich zahlungsunfähig dastehen.

„Zuckerbrot und Peitsche“
Das Rating der SCHUFA erlaubt den Banken, Sparkassen und anderen Kreditinstituten eine gewisse Einschätzung, mit welcher Wahrscheinlichkeit Sie als Kreditnehmer die getroffene Vereinbarung werden einhalten können; dabei wirkt sich das Rating oft nach dem Bonus-Malus-Prinzip auf die Konditionen des Kreditvertrags aus: So werden besonders verlässliche Handelspartner mit einem hohen Rating bei Kreditgeschäften mit besonders günstigen Zinsen belohnt.